Grußwort zur Saison 2021/2022

Liebe Musikfreunde,

zunächst zur Corona-Situation (…das muss leider sein…)

Solange die Corona-Pandemie unser Leben bestimmt, bemühen wir uns für unsere Konzertbesucher und Musiker um den größtmöglichen Schutz vor Ansteckungen. Wir machen deshalb als Veranstalter von unserem Hausrecht Gebrauch, indem wir nur

  • Vollständig Geimpften und
  • Genesenen

Zutritt gestatten. Besucher sind aufgefordert, die entsprechenden Nachweise neben der Eintrittskarte mitzubringen.  

Die Belüftungsanlage des Von-Busch-Hofs versorgt den großen Saal ausschließlich mit Frischluft von außen und nicht mit Umluft. Auch das trägt zur Sicherheit bei.

Die Saison 2021/2022 wird wiederum keine normale Saison sein. Immer noch gibt es Einschränkungen für den Konzertbetrieb wegen der Corona-Pandemie. Unter den gegenwärtigen Umständen ist das Planen mit großen Unsicherheiten verbunden, und das obwohl die Programmgestaltung für Konzerte oft einen Vorlauf von mehr als einem Jahr erfordert.  Das ist auch ein Grund, weshalb wir den Kartenverkauf erst am 1. September starten, um ggf. noch aktuelle Aspekte, z. B. bei der Saalbelegung, berücksichtigen zu können.

jetzt zum Erfreulichen  (…zu unserem Musikprogramm…)

Der Verein Von-Busch-Hof Konzertant hat sich trotz der Umstände entschlossen, auch für die Saison 2021/2022 ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Konzertangebot zusammenzustellen. Es ist mit viel Mühe gelungen, wieder hochkarätige Künstler zu gewünschten Terminen zu engagieren.

Wir werden am 9. September mit einem Paukenschlag (jedoch nicht mit dem von Haydn) in die Saison starten und zwar mit einem Festival Freinsheim Konzertant mit 5 Konzerten an 4 Tagen. Die ersten beiden Konzerte mit dem Schellack-Orchester finden statt in Kooperation mit der Dt. Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz im Rahmen ihres Festivals „modern times“. Das Motto: „ Davon geht die Welt nicht unter“ könnte kaum passender gewählt sein.

Der  bei unseren Konzerten schon des Öfteren gefeierte Pianist Joseph Moog ist Artist in Residence für das Festival und tritt am 11. und 12.9. solo und in verschiedenen Formationen mit befreundeten Künstlern auf.

Es ist uns darüber hinaus gelungen, einige der in ihrem Metier herausragende Künstlergruppen und Solisten wieder zu verpflichten, deren Auftritte in der vorletzten und letzten Saison abgesagt werden mussten, wie z.B. das Tetzlaff Quartett und die junge, überaus erfolgreiche Pianistin Lise de la Salle aus Paris. Auch zwei Kinderkonzerte, der kleine Prinz und Per Gynt, sind im Programm. Wir freuen uns auf schöne und interessante Musik im Von-Busch-Hof und auf Sie, liebe Musikfreunde. Wir wünschen und hoffen, dass Sie nach einer entbehrungsreichen Zeit endlich wieder den Weg nach Freinsheim in den Von-Busch-Hof finden und Musik in vollen Zügen genießen können.

und noch etwas Organisatorisches (…Online-Kartenkauf jetzt möglich …)

Beim Kartenerwerb wird es eine Veränderung geben. Das bisherige System der Kartenbestellung (per E-Mail, Online reservieren, Telefon) und Bezahlung an der Tageskasse, ist für den Veranstalter mit seinen ehrenamtlich Tätigen zunehmend arbeitsaufwendig geworden. Es wird abgelöst durch einen Online-Kartenkauf, ein System, das sich bei zahlreichen anderen Veranstaltungen bewährt hat. Es erlaubt, sich einen bestimmten Platz bereits beim Kartenkauf zu reservieren. Einzelheiten über den Kartenkauf finden sich in der Rubrik Allgemeine Angaben.

Vorstand und Künstlerischer Beirat des Vereins

Von-Busch-Hof Konzertant e.V.

 

Nächstes Konzert:

Do., 09.09.2021, FESTIVAL FREINSHEIM Konzertant: Davon geht die Welt nicht unter!

Davon geht die Welt nicht unter! Eröffnungsgala mit dem Schellack-Orchester in Kooperation mit dem Festival „modern times“ der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz


Weitere Konzerte

Fr., 10.09.2021

FESTIVAL FREINSHEIM Konzertant: Davon geht die Welt nicht unter!

zum Konzert

Sa., 11.09.2021

FESTIVAL FREINSHEIM Konzertant: Klaviertrio

zum Konzert

So., 12.09.2021

FESTIVAL FREINSHEIM Konzertant: Matinee: Joseph Moog

zum Konzert